Mein kleines Benefiz-Projekt

Eigentlich geht’s mir gut. – Das können wahrscheinlich noch mehr Leute von sich behaupten als nur ich. Aber irgendwie habe ich mal wieder zuviel Sauerstoff bekommen und dachte mir, warum nicht etwas von seinem Glück abgeben. Und da es an der einen oder anderen Stelle im Internet und im wirklichen Leben Provisionen gibt, wollte ich einfach diese an einen guten Zweck weitergeben.

So sah der Plan aus und so ist er seit 2007 umgesetzt: Alle Provisionen, die ich aus den verschiedenen Händen bekomme werden einem guten Zweck gespendet. Und damit ist man dem Ziel »Teile Dein Glück« ja schon etwas näher.

Mittlerweile gibt viele Helfer, die über Teile-Dein-Glueck.org mitmachen und so sind in den letzten Jahren von Jahr zu Jahr mehr Spendentaler zusammen gekommen.